Nur mal kurz

im Weg rumstehen.

Auf dem Hinweg zum Markt:

Voll auf dem Radweg

Parken auf dem Radweg

Während ich das Foto gemacht habe, kamen mehre Radfaher_innen, die um das parkende Auto rumkurven mussten. Gut, dass ich meinen Anhänger nicht dabei hatte.

Auf dem Rückweg dann:

Dies ist ein Fußweg

Gut, dass ich mit dem Rad unterwegs war, denn zu Fuß (oder gar mit Kinderwagen) kommt mensch an dem Lieferwagen nicht vorbei. Auf die Straße ausweichen ist auch kaum möglich, da da erst der dicke Parkstreifen ist.

Info: Privatisierung öffentlichen Raumes

Nachtrag 15.05.11: Gestern abend wollte ich mein plattes Rad über die häufig zugeparke Straßenquerung schieben. Auf der Fahrban stand ein fetter Wagen, der mir voll den Weg versperrte. Ich schlängelte mich vorbei und blickte den Fahrer erbost an. Der lies sein Fenster runter und beschimpfte mich, dass ich ihn doch hätte sehen können und ihm hätte ausweichen können. – Kurz darauf setzte sich seine Beifahrerin wieder in den Wagen. Sie hatte wohl nur eben mal was in den Abfalleimer geworfen.

Nachtrag 25.08.11: Auf dem Gehweg oben wird häufiger geparkt:

Nachtrag 01.09.11: Ich scheine mich zu täuschen mit der Annahme, dass direkt vor unserem Haus ein Fußweg sei. Es scheint viel eher ein Parkplatz, auf dem auch Fußgänger_innen gehen dürfen, wenn gerade niemand parkt:

Nachtrag 18.09.11:: Der oben abgebildete Wagen steht da häufiger.

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s